Blog DE

Neuigkeiten, Ratschläge und mehr

Welcher Anbieter war neu vertreten? Welche EMS-Kette will zur FIBO 2018 mit einem eigenen Stand präsent sein? Und wann werden die Beiträge des EMS-Symposiums veröffentlicht? Die Antworten gibt es im fitogram Nachbericht.Nach 2016 wurde dem EMS-Training auf der FIBO 2017 zum zweiten Mal eine eigene Halle gewidmet. Die zunehmende Professionalisierung der Branche und die steigende Bedeutung der Trainingsmethode spiegelten sich insgesamt in der EMS-Halle wider. Im Vergleich zu 2016 war eine noch größere Medienpräsenz zu verzeichnen. Insbesondere an den Fachbesuchertagen waren zahlreiche Journalisten und Kamerateams unterwegs, um über die EMS-Methode, Aussteller oder Hersteller zu berichten.

Wichtiger Dreh- und Angelpunkt war auch dieses Jahr wieder das EMS-Symposium, das unter anderem mit interessanten Best Practice Cases, trainingswissenschaftlichen Fachvorträgen, Marktanalysen und Praxis Know-How aufwarten konnte.

fitogram hatte abermals die Möglichkeit, die Ergebnisse der EMS-Studie 2017 kurz zu skizzieren. Den kurzen Vortrag gibt es hier zu sehen.

 

Mit einem Home-EMS Konzept, das sich auf den B2C-Bereich spezialisiert, war erstmals FREE EMS mit dem Produkt StimaWELL präsent.

 

Andreas Körber von FREE EMS: “Wir waren beeindruckt von der Dynamik der Fachbesucher in der EMS-Halle. An den Verbrauchertagen konnten wir uns vor Anfragen nach unserem Mietkonzept für Zuhause kaum retten. Das Thema „safety first“ liegt uns als Medizingerätehersteller sehr am Herzen. Wir waren überrascht, dass neben uns nur ein weiterer Hersteller ein geprüftes Medizinprodukt anbietet. Wir stellen ja seit Jahren EMS-Ganzkörpergeräte für Marktbegleiter in dieser Halle her und wollten uns zunächst einmal den Kunden präsentieren, allerdings hatten wir nicht mit diesem großen Ausmaß von positiven Rückmeldungen von unserem stimaWELL Produkt gerechnet. Wir hoffen, dass wir bis zur nächsten FIBO als ‘Newcomer’ mit 40 Jahren EMS-Erfahrung die Brücke vom EMS-Microstudio zum begleiteten EMS-Hometraining auf Mietbasis geschlagen haben.”

 

Aussteller berichten sowohl von guten B2C- als auch von vielversprechenden B2B-Gesprächen:

 

“Die EMS-Halle präsentierte sich sehr eindrucksvoll. Es war jeder mit einem Stand vor Ort, der sich in der Branche bereits einen Namen gemacht hat. Direkt am Eingang der EMS Halle konnte wir, von der EMS-Lounge®, den Besucher sofort abholen. Den ganzen Tag liefen in der Halle die EMS-Trainingseinheiten auf Hochtouren, jeder wollte einfach das innovative Fitnesskonzept am eigenen Leib spüren. Der EMS-Markt boomt und das ist keine Zukunftsmusik mehr. Gerade in den ersten beiden Tagen waren verstärkt Fachbesucher am EMS-Lounge Stand. So nehmen wir neben vielen neuen und vor allem guten Kontakten, frische Inspirationen und natürlich noch mehr Motivation mit nach Hause.”, sagt Benedikt Waldner von der EMS-Lounge.

Dass die EMS-Halle in 2016 einen großen Einfluss auf die Wahrnehmung der EMS-Methode hatte, zeigte sich unter anderem in den Gesprächen, die Marktteilnehmer mit Endverbrauchern oder Franchise- beziehungsweise Lizenzinteressenten geführt haben.

 

“Wir haben gemerkt, dass die Besucherquantität zwar nicht höher war als im Jahr zuvor, während sich die Besucherqualität deutlich gesteigert hat. Wir hatten weniger Gespräche, in welchen wir das Thema EMS grundsätzliche erläutert oder besprochen haben. Viele Besucher kamen ganz gezielt und mit klaren Zielen und Vorstellungen in die Halle 5.2. Unsere Interpretation ist, dass wir eine weitere Etablierung und Professionalisierung des EMS-Marktes erleben. Für 2018 planen wir nach 2-jährigem Zögern nun endlich einen eigenen Stand!”, so Björn Schultheiss von fitbox.

 

Ein wichtiges Thema, das im Vergleich zum Vorjahr noch stärker in den Fokus gerückt ist, war für Hersteller und Anbieter sicher das Potenzial der Internationalisierung.

 

“Da Bodystreet gerade dabei ist, international zu expandieren, lag auch unser Fokus auf der diesjährigen FIBO ganz klar auf der Expansion unseres Franchisesystems, sowohl in Deutschland als auch International. Wir hatten ein super Team von Fachleuten vor Ort, sodass wir mit dem bisherigen Ergebnis ganz zufrieden sein können. Im Allgemeinen können wir in diesem Jahr ein gesteigertes Interesse an der Selbstständigkeit verzeichnen, insbesondere im Bereich EMS. Der Markt ist immer gefragter und das hat sich auch in diesem Jahr deutlich auf der FIBO bemerkbar gemacht”, so Kristina Grünwald von Bodystreet.

Stephan Müller, der mit dem GluckerKolleg das EMS-Symposium organisiert hat, zeigte sich mit dem FIBO-Verlauf zufrieden.

 

“Eine eigene Halle für EMS spiegelt das Verständnis für EMS im Fitness Bereich wider. Aus unserer Sicht wird das Thema Sicherheit im EMS immer wichtiger, um den Kunden und Interessenten auch eine qualifiziertes EMS Training zu liefern. Wir freuen uns auf die FIBO 2018. Der Aufbau der EMS Halle war sehr einladend und die Besucherzahlen für das EMS Symposium wurden zu 2016 noch deutlich gesteigert. Die zahlreichen positiven Feedbacks zum EMS Symposium hat uns sehr gefreut und lässt sehr optimistisch in die Zukunft blicken“, sagt Stephan Müller.

Ab dem 06.05.2017 finden Interessierte übrigens alle Aufzeichnungen des Symposiums unter ems-symposium.com

Dienstag, 2. Mai 2017