Neues Jahr, neue Trends! Die Fitness-Trends 2020

Die Fitnessbranche befindet sich in einem stetigen Wandel. Umso wichtiger ist es, mit den neuesten Trends up to date zu bleiben. So bist du deiner Konkurrenz nicht nur einen Schritt…

Donnerstag,   |   Geschätzte Lesedauer: 6 Minuten

Die Fitnessbranche befindet sich in einem stetigen Wandel. Umso wichtiger ist es, mit den neuesten Trends up to date zu bleiben. So bist du deiner Konkurrenz nicht nur einen Schritt voraus, sondern bietest auch deinen Kunden, und potentiellen neuen Kunden, ein modernes und zeitgemäßes Angebot. Jedes Jahr führt das American College of Sports Medicine für sein Health & Fitness Journal eine große, weltweite Studie zum Thema Fitness-Trends durch. Dazu werden über 3.000 Experten aus der Sportindustrie befragt, um die neusten und wichtigsten Trends herauszufinden. 20 Top-Fitness-Trends konnten identifiziert werden, hauptsächlich bestehend aus verschiedenen Sportarten und Technologie-Gadgets, die das Jahr 2020 beeinflussen werden.

Wir haben für dich in diesem Beitrag die fünf wichtigsten und relevantesten Trends herausgesucht.

HIIT (High-Intensity Interval Training) 

Falls du mit dem Begriff “HIIT” noch nichts anfangen kannst, keine Sorge! HIIT besteht in der Regel aus kurzen und sehr anstrengenden Trainingseinheiten, in denen sich extrem intensive Intervalle mit kurzen Ruhephasen abwechseln. Perfekte Übungen dafür sind zum Beispiel Burpees, Mountain Climbers oder Jumping Jacks. Da wir ein großer Fan von HIIT sind, hat uns dieses Ergebnis nicht überrascht. Zwischen 2014 und 2020 war HIIT stets unter den Top 5 Trends und belegte in diesem Jahr sogar den zweiten Platz. Es ist kurz und knackig: Deshalb  ist diese Art des Trainings perfekt geeignet für viel beschäftigte Leute, die sich sportlich betätigen wollen, aber keine Zeit für zeitintensive Trainingseinheiten haben. Wenn du noch keine HIIT-Kurse in deinem Fitnessstudio anbietest, sollte dies für 2020 definitiv auf deiner Liste stehen!

Hier ist ein Beispiel für ein kurzes und effektives HIIT. Falls du davon nicht genug bekommen kannst, findest du noch viel mehr HIIT-Trainingspläne im Internet, egal ob Einsteiger oder Profi. 

Quelle: darebee.com

Gruppentraining

Dicht gefolgt nach dem HIIT befindet sich das Gruppentraining auf dem dritten Platz. Egal ob Jogging-Gruppen oder Powerlifting-Teams, das Gruppentraining – welches offiziell ab fünf oder mehr Teilnehmer definiert wird – gibt es schon für eine geraume Zeit. Besonders aber im letzten Jahr gewann es extrem an Beliebtheit. Das Gruppentraining wird für gewöhnlich von einem professionellen Trainer oder Kursleiter durchgeführt und umfasst ein breites Spektrum an verschiedenen Sportarten. Die Zielgruppe für das Gruppentraining ist demnach sehr groß. Es spricht alle Altersgruppen und Fitnessstufen an und ist eine großartige Möglichkeit, um motiviert zu bleiben, Sport zu treiben und gleichzeitig soziale Kontakte zu knüpfen. 

Geteilte Motivation und ein Wir-Gefühl machen das Training in Gruppen so erfolgreich und vorteilhaft. Als Gruppe zu trainieren gibt den Mitgliedern das Gefühl der Unterstützung und des Engagements. So ist der Spaß während des Trainings garantiert!

Es ist stets eine gute Idee, Gruppentrainings für verschiedene Zwecke anzubieten. Es gibt Kurse zum Abnehmen wie z.B. Indoor-Cycling, Zumba oder Step-Aerobic Kurse. Diese Kurse eignen sich auch bestens um die Ausdauer zu trainieren. Yoga, Pilates und deepWORK bieten sich perfekt an, um den Körper und Geist zu trainieren. Muskelaufbau gelingt am besten mit einem Langhantel- oder einem Bodyshaping-Kurs. Klassische Rückenkurse trainieren deine Gesundheit und Dance Kurse schulen das Rhythmusgefühl und geben einem gute Laune. Hast du schon alle Kategorien abgedeckt? Falls nicht solltest du überlegen, deinen Kursplan für 2020 auszubauen.

Personal Training

Nicht jedem macht es Spaß, in größeren Gruppen zu trainieren! Genau deswegen ist Personal Training nach wie vor ein Top-10-Trend seit 2006. Fitnessstudios und das Internet haben den Zugang zu Personal Training deutlich erleichtert. Individuelle Herangehensweisen, persönliche Zielsetzungen und eine Anpassung des Ernährungsplans an das eigene Gesundheits- und Fitnessniveau sind großartige Möglichkeiten mit dem Sport zu starten. Durch ein persönliches Training hilfst du deinen Kunden, verantwortungsbewusster zu sein, sich körperlich besser zu fühlen und Verletzungen vorzubeugen. Die Expertise des Personal Trainers hilft, realistische Ziele zu setzen und schneller Ergebnisse zu sehen. Außerdem sind die Kunden eines Personal Trainers das Aushängeschild Nummer eins, weswegen man sich stets bemühen sollte auf jeden Kunden spezifisch einzugehen. 

Du benötigst noch praxisrelevante Tipps oder bist gerade dabei, dir eine Existenz als Personal Trainer aufzubauen? Dann findest du hier unser Personal Trainer Handbuch mit wertvollen Tipps bezüglich Marketing, Recht, Kundengewinnung und vielem mehr.

Zertifiziertes Fitness-Personal

Ausbildungen, Lizenzen und Trainerscheine gewinnen immer mehr an Bedeutung für die Fitnessbranche und werden zum Trend. Es ist wichtig, zertifizierte Trainer einzustellen, deren Ausbildung auch den örtlichen Vorschriften entspricht. Selbst wenn Kunden einen Trainer fachlich nicht einstufen können, sollte es dennoch ein eigenes Anliegen sein, durch geschultes Personal den Kunden ein bestmögliches Training zu bieten. Ansonsten könnte ein ineffektives Training dazu führen, dass du nach und nach deine Kunden verlierst.

Wenn du gerade dabei bist ein neues Studio zu eröffnen, denk daran, deine neuen Mitarbeiter vollständig auf ihre Lizenzen zu überprüfen. Auf diese Weise vermeidest du böse Überraschungen und lieferst deinen Kunden beste Qualität. Neben spezifischen Lizenzen sind die gängigsten Fitness Trainer-Lizenzen in Deutschland die A,B und C Lizenz. Um einen Überblick zu bekommen, welche Lizenzen was beinhalten, kannst du dir diese Infografik anschauen.

Yoga

Der letzte Trend den wir dir vorstellen möchten ist Yoga! Dieses Jahr hat Yoga den 14. Platz in den Fitness-Trends für 2020 belegt. In den letzten Jahren hat sich Yoga weiterentwickelt, sodass es verschiedene Arten davon gibt. Die Kombination von Yoga mit anderen Elementen sollen unter anderem Körper und Geist vereinen oder für den nötigen Hauch an Anstrengung sorgen – es gibt Studios, die zum Beispiel Hot-Yoga, intensives Power-Yoga oder eine Mischung aus Yoga und Pilates, genannt Yogilates, anbieten. Angesichts des allgemeinen Trends, unseren Körper und Geist bewusster und aufmerksamer wahrzunehmen, ist die Beliebtheit von Yoga keine Überraschung!

Hast du in deinem Angebot bereits einen Yoga-Kurs? Falls nicht, wäre es definitiv eine Überlegung wert. Verschiedene Arten von Yoga bieten deinen Mitgliedern ein bestmögliches Angebot. Wenn du in der Yoga-Szene noch neu bist, oder dich nicht so gut auskennst, haben wir hier ein Yoga Handbuch, das dir definitiv weiterhelfen wird.

Zusammenfasung

Allgemein scheint es, als ob die Fitness-Trends 2020 alle in eine Richtung gehen. Sport muss zweckmäßig, passend und bequem sein. Gerade HIIT und auch der Fitness-Trend Nummer eins, tragbare Technologie, spiegelt dies gut wider.

Fitness-Trainer, Fitness-Studios und Gesundheitszentren müssen aufpassen, hinsichtlich der Vielfalt der verschiedenen Sport- und Fitnessarten, stets up to date zu sein. Weiterhin ist es wichtig, sich auf die Flexibilität bei der Kommunikation mit den Mitglieder zu konzentrieren, um ein großartiges Erlebnis bieten zu können.

Neben den oben genannten Fitness-Trends, gibt es noch eine Menge an weiteren neuen und aufregenden Fitness-Trends. Weitere, die es in die Top 20 schafften, waren: Training mit freien Gewichten (4), Training mit dem eigenen Körpergewicht (7), funktionelle Fitness (12) und Zirkeltraining (17).

Wenn du neugierig auf die anderen Top-Fitness-Trends bist, findest du hier den vollständigen Bericht vom ACSM’s Health & Fitness Journal.

Mehr von Fitogram:

Das erwarten deine Mitglieder nach der Wiedereröffnung

Wir stellen euch heute die Studie “Fitness in Zeiten von Corona” des Deutschen Industrieverbands für Fitness und Gesundheit (kurz DIFG) vor, welche am 28.05.2020 im Webinar von unserem Partner Urban Sports Club vorgestellt wurde. Der DIFG hat die Einstellung von Fitnessstudio MItgliedern hinsichtlich der Wiedereröffnung bzw. nach der Corona-Krise untersucht. Der DIFG beantwortet die Frage, […]

Die beste Zeit für deine Kurse

Online-Kurse werden auch nach dem Lockdown weiterhin bestehen bleiben! Wieso? Online-Kurse bieten diverse Vorteile, die viele Kunden nicht mehr missen möchten. Sie bieten mehr Flexibilität und sind standortunabhängig durchführbar. Des Weiteren führt ein größeres Angebot dazu, dass mehr Kunden an deinem Studio interessiert sind. Denk zum Beispiel an Risikogruppen, denen es noch nicht möglich ist […]

Datenschutz bei live Online-Kursen

Gastbeitrag von Urban Sports Club: Gemeinsam mit euch, unseren Partnern, bieten wir von Urban Sports Club als Antwort auf COVID-19 seit einigen Wochen unseren Mitgliedern Live Online-Kurse an. Dadurch haben unsere Mitglieder die Chance, aktiv zu bleiben und ihr habt die Möglichkeit, euer Tagesgeschäft effektiv weiter zu führen und bei der Entwicklung in den digitalen Markt mit […]